Erasmus

Wir sind Erasmus+ Schule. Erasmus+, das bedeutet in europaweiten Netzwerken Projekte durchführen, die Schüler*innen sowie Lehrkräften die Möglichkeit bieten, sich Kompetenzen anzueignen, sich fortzubilden und letztendlich ihren Horizont zu erweitern – das alles im Rahmen der europäischen Idee des Miteinanders.

Im Schuljahr 2022/23 haben wir erstmalig ein Erasmus+ Projekt namens „BreakBullyingBarriers“ gestaltet und koordiniert, das helfen soll, ein friedliches Lern- und Lehrumfeld für Schüler*innen, aber auch für Lehrkräfte zu schaffen. Das Programm gegen Mobbing mit einem zeitlichen Umfang von 18 Monaten umfasst dabei Online-Aktivitäten, Workshops und Austauschfahrten und bindet sowohl Schüler*innen als auch Lehrkräfte und Eltern ein. Gefördert wird das Projekt von der EU mit einer Gesamtsumme von 60 000 Euro

Aktuell nehmen Lehrkräfte im Rahmen eines Kurzzeitprojekts an Fortbildungen und Hospitationen im europäischen Ausland zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Inklusion, Nachhaltigkeit und kultureller Vielfalt teil. In diesem Jahr konnte auch der Frankreichaustausch mit Lorrez-le-Bocage-Préaux durch Erasmus+ finanziert werden. Geplant sind weitere Online-Projekte und Begegnungsfahrten mit Schulen im Ausland für Schüler*innen. Die Förderung der EU hierfür beträgt 48 000 Euro.

Information about our school in English is available here: PCS (English)

Bericht vom Besuch in Himmelpforten, Deutschland

Bericht vom Besuch in Taviano, Italien

Bericht vom Besuch in Botoşani, Rumänien

Bericht vom Abschlusstreffen in Amasya, Türkei

Bericht vom Frankreichaustausch 2024

Rückfragen zum Projekt gerne an yvonne.lantsch@pcs-himmelpforten.de